06.06.2017
SHG München, Veranstaltungen

Bayrisches Narkolepsie-Treffen in Regensburg

Ins Bezirksklinikum Regensburg laden wir ein zum Bayrischen Narkolepsie-Treffen am 9. Juli 2017 um 9:30 Uhr. Unter der Leitung von Dr. Peter Geisler informieren wir rund um das Thema Narkolepsie.


05.06.2017
Veranstaltungen, SHG Mittelrhein

Selbsthilfetag 2017 in Bonn

Am 24. Juni veranstaltet die Selbsthilfe-Kontaktstelle Bonn auf dem Münsterplatz den Selbsthilfetag 2017. Selbsthilfegruppen aus Bonn und der Region präsentieren sich und ihre Arbeit. Die SHG Mittelrhein ist ebenfalls dabei.


04.06.2017
AKTUELL

Mitglieder wählen neuen Vorstand

Auf der Mitgliederversammlung in Bad Salzdetfurth galt es, Ersatz für die ausscheidenden Vorstandsmitglieder zu finden und zu wählen.


04.06.2017
Der Vorstand informiert, Verwaltung

Verwaltungsbüro vorübergehend nicht besetzt

Der Vorstand muss im Verwaltungsbüro unvermeidbare personelle Veränderungen vornehmen. Dadurch ist es in der Übergangszeit bis auf weiteres nicht besetzt. Dennoch sind wir für Sie erreichbar.


Sie sind hier:  Rechtliches > Schwerbehinderung > Merkzeichen Gl

Ausführliche Erläuterungen der Merkzeichen im Schwerbehindertenausweis

Merkzeichen Gl (Gehörlos)

Als ein neu festzustellendes Merkzeichen wurde mit dem Inkrafttreten des Neunten Buches des Sozialgesetzbuches zum 01.07.2001 das Merkzeichen "Gl" für gehörlos eingeführt.

Die Feststellung des Merkzeichens "Gl" setzt voraus, dass Gehörlosigkeit vorliegt. Gehörlose sind hörbehinderte Menschen, bei denen Taubheit beiderseits vorliegt, sowie Hörbehinderte Menschen mit einer an Taubheit grenzenden Schwerhörigkeit beiderseits, wenn daneben schwere Sprachstörungen (schwer verständliche Lautsprachen, geringer Sprachschatz) vorliegen. Das sind in der Regel hörbehinderte Menschen, bei denen an Taubheit grenzende Schwerhörigkeit angeboren oder in Kindheit erworben worden ist.  

Übersicht der Merkzeichen im Schwerbehindertenausweis