14.11.2017
Der Vorstand informiert

Erneute Satzungsänderung notwendig

Lesen Sie den ganzen Artikel im Mitgliederbereich


14.11.2017
Der Vorstand informiert

Kassenwartin zurückgetreten

Lesen Sie den ganzen Artikel im kommenden Wecker Nr. 63 oder schon jetzt im Mitgliederbereich


14.11.2017
AKTUELL

Förderbericht 2017

Die DNG legt die Unterstützungen ihrer öffentlichen Förderer regelmäßig in ihrem Förderbericht dar. Lesen Sie diesen im Mitgliederbereich.


14.11.2017
AKTUELL, Der Vorstand informiert

Neuwahlen in 2018

Lesen Sie mehr darüber im Mitgliederbereich


Sie sind hier:  Rechtliches > Beratungshilfe > Wozu Beratungshilfe?

Wozu Beratungshilfe?

Durch die Beratungshilfe soll es Bürgern mit geringem Einkommen ermöglicht werden, sich beraten und vertreten zu lassen. Die Beratungshilfe ist Hilfe für die Wahrnehmung von Rechten außerhalb eines gerichtlichen Verfahrens und im obligatorischen Güteverfahren nach § 15a des Gesetzes betreffend die Einführung der Zivilprozessordnung. Sie wird für die meisten Rechtsgebiete gewährt.

Genaueres teilen das Amtsgericht oder die Rechtsanwälte mit. Möchte sich der Bürger in einem gerichtlichen Verfahren vertreten lassen, so kommt die Prozesskostenhilfe in Betracht, über die bei den Gerichten und Rechtsanwälten weitere Informationen zu erhalten sind.

Wird die Beratungshilfe durch die Rechtsanwältin/den Rechtsanwalt gewährt, so hat der Rechtsuchende dem Rechtsanwalt eine Gebühr von 10 Euro zu zahlen, die dieser allerdings auch erlassen kann. Im Übrigen trägt die Kosten der Beratungshilfe das Land. Eine Vereinbarung über eine Vergütung im Bereich der Beratungshilfe wäre nichtig.

4 Fragen und Antworten zur Beratungshilfe