23.03.2018
AKTUELL

Neue Informationsflyer

Die DNG präsentiert zwei neue Informationsflyer: eine Kurzinformation zu Narkolepsie und eine Kurzvorstellung der DNG. Sie finden die Flyer im Downloadbereich  (=> Informationsmaterial). Eine gedruckte Version fordern Sie bitte im Verwaltungsbüro an.


23.03.2018
AKTUELL

Neue Broschüre "Narkolepsie"

Die DNG hat die Überarbeitung der Broschüre "Narkolepsie - Informationen für Betroffene, Angehörige und Ärzte" fertiggestellt. Sie enthält aktuelle Erkenntnisse und ist an das Layout der DNG angepasst worden. Sie finden die nunmehr 52 Seiten umfassende, farbige Broschüre im Downloadbereich (=> Informationsmaterial). Eine gedruckte Version fordern Sie bitte im Verwaltungsbüro an.


12.01.2017
Selbsthilfegruppen

Selbsthilfegruppen

Unsere Selbsthilfegruppen haben einen eigenen Bereich auf der Homepage. Im Seitenbaum links können unter dem entsprechenden Menü "Selbsthilfegruppen" die Nachrichten aus unseren Gruppen direkt aufgerufen werden.


04.01.2017
Neu auf der Homepage

Downloadbereich

Im Downloadbereich der Webseite stellen wir gebündelt alle Dokumente und Dateien zum Herunterladen bereit.


Narkolepsie -Neue Chancen in Diagnostik & Therapie

 

Geert Mayer

Thomas Pollmächer

 

Unter Mitarbeit von: Peter Geisler, Georg Handwerker, Sylvia Kotterba, 

                             Susanne Kraemer, Geert Mayer, Thomas Pollmächer,

                             Stephan Volk

 

(Thieme Verlag, 2007, ISBN leider nicht ausfindig zu machen)

 

Preis: ca. 20-25 €

 

Dieses Buch beschäftigt sich u.a. mit der Klassifikation der Schlafstörungen und zeigt die noch häufig auftretenden Schwierigkeiten bei der Diagnosestellung. Vorgestellt werden neue Erkenntnisse über pathophy- siologische und genetische Grundlagen für das heutige Verständnis der Erkrankung, Grundlagen der Diagnostik und Abgrenzung von anderen (schlafbezogenen) Erkrankungen, Besonderheiten der Narkolepsie bei Kindern und Jugendlichen sowie Behandlungsstrategien und psychosomatische Folgen der Erkrankung.

 

Dieses Buch wendet sich in erster Linie an interessierte Ärzte in Klinik und Praxis, ist aber auch für den (medizinischen) Laien durchaus interessant.