23.03.2018
AKTUELL

Neue Informationsflyer

Die DNG präsentiert zwei neue Informationsflyer: eine Kurzinformation zu Narkolepsie und eine Kurzvorstellung der DNG. Sie finden die Flyer im Downloadbereich  (=> Informationsmaterial). Eine gedruckte Version fordern Sie bitte im Verwaltungsbüro an.


23.03.2018
AKTUELL

Neue Broschüre "Narkolepsie"

Die DNG hat die Überarbeitung der Broschüre "Narkolepsie - Informationen für Betroffene, Angehörige und Ärzte" fertiggestellt. Sie enthält aktuelle Erkenntnisse und ist an das Layout der DNG angepasst worden. Sie finden die nunmehr 52 Seiten umfassende, farbige Broschüre im Downloadbereich (=> Informationsmaterial). Eine gedruckte Version fordern Sie bitte im Verwaltungsbüro an.


12.01.2017
Selbsthilfegruppen

Selbsthilfegruppen

Unsere Selbsthilfegruppen haben einen eigenen Bereich auf der Homepage. Im Seitenbaum links können unter dem entsprechenden Menü "Selbsthilfegruppen" die Nachrichten aus unseren Gruppen direkt aufgerufen werden.


04.01.2017
Neu auf der Homepage

Downloadbereich

Im Downloadbereich der Webseite stellen wir gebündelt alle Dokumente und Dateien zum Herunterladen bereit.


Sie sind hier:  Gestörter Nachtschlaf

Gestörter Nachtschlaf...

...-man spricht auch von fraktioniertem Nachtschlaf- ist meistens nicht von Anfang an ein Symptom, sondern schleicht sich im Laufe der Erkrankung ein.

 

Häufiges Aufwachen und zum Teil lange Wachliegezeiten beeinträchten den Nachtschlaf sehr. Dazu ist der Schlaf nur leicht und bringt nicht die nötige Erholung. Zudem klagen viele Narkoleptiker über motorische Unruhe während des Nachtschlafs sowie häufig auch über Alpträume, Schlafwandeln und Reden im Schlaf.

 

Bei einigen Betroffenen kommt es auch zu sogenannten REM-Schlaf-Verhaltensstörungen. Im Gegensatz zum Gesunden, der während der REM-Phase atonisch (= erschlafft, ohne Muskelspannung) im Bett liegt, kommt es beim Narkoleptiker zu motorischer Aktivität, er agiert seine Träume lebhaft (und zeitweise auch durch reden laut) aus. Das ist nicht nur für den Betroffenen selbst eine Belastung, sondern kann auch für den Bettnachbarn belastend werden. (Anmerkung der Verfasserin Claudia Schitto-Osthues: Mein Mann hat schon den einen oder anderen Schlag einstecken müssen.)

 

Aufgrund des wenig erholsamen Nachtschlafs ist es daher nicht selten, dass der Betroffene schon kurz nach dem Aufstehen wieder müde ist.