12.01.2017
Selbsthilfegruppen

Selbsthilfegruppen

Unsere Selbsthilfegruppen haben einen eigenen Bereich auf der Homepage. Im Seitenbaum links können unter dem entsprechenden Menü "Selbsthilfegruppen" die Nachrichten aus unseren Gruppen direkt aufgerufen werden.


04.01.2017
Neu auf der Homepage

Downloadbereich

Im Downloadbereich der Webseite stellen wir gebündelt alle Dokumente und Dateien zum Herunterladen bereit.


Mitglied werden!

Sie möchten, dass die Deutsche Narkolepsie-Gesellschaft e.V. weiter wächst, damit wir die Interessen der an Narkolepsie Betroffenen noch effektiver vertreten können?

Dann werden Sie bei uns Mitglied!

Den Antrag finden Sie links im Menü unter:

Die DNG
-->
Verwaltungsbüro
      -->
Aufnahmeantrag


Helfen Sie mit!

Die Deutsche Narkolepsie-Gesellschaft e.V. ist ein gemeinnütziger Verein. Daher freuen wir uns über jede Spende von Ihnen. 

Kasseler Sparkasse

IBAN: DE54 5205 0353 0001 1996 35

BIC:   HELADEF1KAS


Sie sind hier:  Die DNG > Aufgaben der DNG

Die Aufgaben der DNG

Der Vorstand hat in Zusammenarbeit mit den Leiterinnen und Leitern der Selbsthilfegruppen die Aufgaben der DNG formuliert. Sie sind als Ergebnis aus dem Seminar für Öffentlichkeitsarbeit im November 2014 hervorgegangen.

Aufgaben beschreiben das Selbstverständnis des Vereins in abstrakter Form. Nach ihnen richten sich die messbaren Ziele aus, die als Kriterium für den Erfolg unserer Arbeit dienen.

Die Reihenfolge im folgenden genannten Aufgaben ist nicht als Gewichtung zu verstehen. Sie alle sind gleichwertig und ihre bestmögliche Erfüllung werden im Gesamten vom Verein und stellvertretend dem Vorstand angestrebt.

  • Verbesserung der Lebensbedingungen von Narkoleptikern durch Vernetzung von Betroffenen und Medizinern zum Informationsaustausch
  • Intensive Aufklärung und Wissensvermittlung über das Krankheitsbild der Narkolepsie in der Öffentlichkeit
  • Betreuung und Beratung der Vereinsmitglieder durch optimale Kooperation mit Wissenschaftlern, Fachmedizinern und Therapeuten
  • Unterstützung der Lobbyarbeit für Behinderte mit chronischen seltenen Erkrankungen durch aktives Engagement in nationalen und internationalen Selbsthilfeverbänden
  • Vergrößerung des Medikamenten- und Therapieangebots für Narkoleptiker