24.02.2015
Veranstaltungen, Der Vorstand informiert

JETZT ANMELDEN: Europäischer Narkolepsie-Tag 2015

Europäischer Narkolepsie-Tag 2015

Die DNG ist im Auftrag des European Narcolepy Network (EU-NN) dieses Jahr Gastgeber des Kongresses zum 6. Europäischen Narkolepsie-Tag am 14./15. März in Münster.


02.02.2015
SHG Hamburg

Re-Aktivierung der SHG Hamburg

Susan Heine hat die Leitung der SHG Hamburg übernommen. Ein erstes Treffen ist für den 14.03.15 geplant.


29.01.2015
Der Vorstand informiert

Ankündigung Jahrestagung 2015 und 2016

Die Termine für die kommenden beiden Jahrestagungen 2015 und 2016 stehen fest.


22.01.2015
Neu auf der Homepage

Selbsthilfegruppen

Die Seiten der Selbsthilfegruppen sind nun online. Im Seitenbam links können unter dem entsprechenden Menü die Nachrichten aus unseren Selbsthilfegruppen direkt aufgerufen werden.


Sie sind hier:

Herzlich Willkommen bei der DNG

Wer wir sind...

Die Deutsche Narkolepsie-Gesellschaft e.V. (DNG) ist der älteste Selbsthilfeverband in der Schlafmedizin mit dem Ziel, Betroffene zu beraten und bei Problemen zu unterstützen. Darüber hinaus ist uns die Aufklärung über die Erkrankung in der Öffentlichkeit und auch bei Ärzten und Politikern sehr wichtig. [Mehr Informationen...]

Wo finde ich Hilfe in meiner Nähe

In Selbsthilfegruppen haben Sie die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen und deren Angehörigen bei den regelmäßig stattfindenden Treffen auszutauschen. Zudem bieten Ihnen unsere Ansprechpartner gerne auch telefonisch Unterstützung an.

Gerne können Sie auch über unser Kontaktformular mit uns Verbindung treten.

Was bedeutet es, Narkolepsie zu haben?

Narkolepsie ist eine seltene neurologische Erkrankung, die ein Leben lang besteht, aber nicht lebensbedrohlich ist. Man schätzt die Zahl die Betroffenen in Deutschland auf ca. 40.000, wobei die Dunkelziffer recht hoch ist. Das liegt u.a. daran, dass es auch heute noch oft mehrere Jahre bis zur richtigen Diagnose dauert.

Narkolepsie ist eine Störung des Schlaf-wach-Rhythmus.

Die Krankheit ist charakterisiert durch übermäßige Tagesschläfrigkeit und imperativen Schlafdrang. Bei einigen Betroffenen kommen noch sogenannte Kataplexien hinzu. Darüber hinaus klagen die meisten über einen gestörten Nachtschlaf.

Lesen Sie mehr über das Krankheitsbild, die Symptome, die Diagnostik und verschiedene Therapiemöglichkeiten.